Gästebuch!
Einträge: 39    |    Aufrufe: 9203

« Homepage    |    Eintragen »



 
Helmuth schrieb am 13.06.2014 - 19:28 Uhr

Muss zugeben, ich bin viel im Internet unterwegs und kenne viele Webseiten die ich sonst so besuche, aber eure Seite kannte ich noch nicht! Grüße und alles Gute :-)


HomepageE-Mail

Sandy schrieb am 06.03.2012 - 03:55 Uhr

Hallo,

hast eine tolle Seite mit einem schönem Design.
Hat Spaß gemacht hier mal etwas zu stöbern Smilie
Werd dich mal wieder besuchen.

Nice Greetz Sandy

Grafik

Gästebuch Bilder - GB Pics - GB Bilder


HomepageE-Mail

Xevia schrieb am 01.03.2012 - 09:41 Uhr

Na da hat man aber eine super Webseite gemacht. Ich finde die Toll, macht weiter so.


HomepageE-Mail

Gertrud schrieb am 14.12.2009 - 08:36 Uhr

Ich finde es unerhört, daß bei der Seer Hompage vom Managment der Seer immer noch aus schlechtem Gewissen, wegen dem Rausschmiß vom Alois das Gästebuch gesperrt ist.Ich war gestern mit vielen Fans in Salzburg zusammen die sind alle meiner Meinung, daß das ein rießen Frechheit war, was da mit dem Alois geschehen ist.Viele werden es sich überlegen, ob sie noch, oder sooft zu den Seern gehen werden. Ich für meinen Teil werde große Abstriche machen, denn ein Alois ist nicht ersetzbar.


E-Mail

Gertrud Hönl schrieb am 12.12.2009 - 11:16 Uhr

Ich finde es die größte Sauerei was da mit dem Aloi abgelaufen ist. Der Alois war der sympatischte Seer immer offen und eben ein richtiger Kumpel. Wenn ich nicht schon Karten für nächstes Jahr hätte, würde ich auf kein Konzert mehr gehen, denn mein sauer verdientes Geld würde ich nicht für so eine verlogene Gruppe mehr ausgeben.


E-Mail

Christa schrieb am 11.12.2009 - 16:36 Uhr

Dem von Reini gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen.Er hat es wirklich toll auf den Punkt gebracht und vielen aus der Seele gesprochen.Es ist auch nicht das ich die Seer nicht mehr hören will oder so,aber das "gute Bauchgefühl" ist im Momemt nicht mehr.Die SEER waren was besonderes und was sie sagten kam auch "echt" rüber.Mir fällt auch im Moment niemand ein der ihnen Musikmäßig das Wasser reichen könnte.Das nicht immer alles Friede;Freude,Eierkuchen ist war doch klar,das gibt es nirgens.Aber so viele Jahre war es in Ordnung und jetzt Plötzlich nicht mehr?Schon komisch!!
Auch bei mir haben sich dank Euch Den SEERn Freundschaften entwickelt auf die ich nicht mehr verzichten möchte.Wir haben viel Spaß?DANKE


E-Mail

Michi schrieb am 11.12.2009 - 11:20 Uhr

Hallo!

Erstens möchte ich Reini mal recht geben was er geschrieben hat!

So dann wollte ich sagen was ist da los???
Ich verstehe nicht wie die Seer bzw. die Vietbauers das tun können??
Einen so sympatischen Menschen und super Musiker einfach so raus zuschmeissen!
Es werden sicher immer irgendwo differenzen geben aber deshalb kann ich nicht immer gleich wenn raus schmeissen?
Doch anscheinend geht das! Bin zu tiefst enttäuscht von den Seern bzw. Vietbauers!
Ich glaube nicht das mich noch irgendwer bei einem Seer Konzert sehen wird!
Ich weiss es noch nicht genau aber momentan bin ich einfach nur sauer!
Na wenn ihr so eure Fans verlieren wollt bitte!
Mir ist das egal ich kann ja einen andern Künstler auch mein Hart verdientes Geld geben!!!!!!!!!!!!
So jo donn vielleicht bis irgendwann!
Schön einige kennen gelernt zu haben!

GLG aus Kärnten eure Michi bzw. meiki19


DANKE ALOIS!!!!!!!!!!!!!!!
Smilie


E-Mail

Nadja schrieb am 11.12.2009 - 10:34 Uhr

Hallo,
Der Eintrag vom reini hat eigentlich schon alles gesagt! Ich persönllich finde es auch sehr schade dass die Seer uns das Gäsebuch sperren. Der Grund dafür wird wohl sein dass nicht noch mehr Wahrheiten ans Licht kommen! Ich finde es einfach Schade dass sie uns nicht mehr zu wort kommen lassen! Das Statement kam auch nur zustande weil im Gästebuch die wahrheit stand ansonsten würde wohl immer noch heile Welt gesielt werden,bzw.Der Rausschmiss vom Alois erst Nächstes Jahr bekannt gegeben worden sein wenn überhaut.Warscheinlich wär es mal wieder so gelaufen dass der "neue" auf der Bühne steht und allle fragen sich wo ist Alois? Und das wäre dann auf das übliche Thema Abgeschoben worden. Ich persönlich als Treuer Fan finde es echt schade zuzusehen wie wir hintergangen werden.Ein Fan ist das wichtigste einer Band hies es mal.....Aber so wie es aussieht eben doch nicht da wir unsere Meinung nicht äussern dürfen!Ich bin Enttäuscht und werde die Seer wohl nicht mehr so oft Live sehen wie bisher!Auch intressiert mich die selbe Frage wie sie Reinhard schon stellte Warum geht ihr diesen weg mit??????(seer)
Was bleibt sind wirklich gute Freunde die wir durch euch Kennengelernt haben und die kann uns und mir keiner mehr nehmen!Alois a guade zeit und wir werden dich nie vergessen du bleibst immer ein Teil des Seer-Erfolges!!!
lg Nadja Smilie


E-Mail

roland schrieb am 10.12.2009 - 18:01 Uhr

Hallo Reini,

mit wohlwollen habe ich auch wie des öfteren schon in den letzten 2 1/2 Jahren deinen Eintrag gelesen. Du triffst mit Deinen Worten auch meine Einstellung und sprichst mir aus dem Herzen. Wir hatten eine wunderbare Zeit, doch auch für mich ist die Seerische Zeit zu Ende.

Ein Wehmutstropfen leider ist, das wir uns nicht mehr so häufig sehen, aber uns hoffentlich nicht ganz aus den Augen verlieren.

Was bleibt sind schöne Erinnerungen, die uns keiner nehmen kann.

Liebe Grüße

Roland
--------------------------


E-Mail

Reinhard schrieb am 10.12.2009 - 17:26 Uhr

Hallo

als ich im Jahr 2006 zum ersten Mal einen Live-Auftritt der SEER verfolgte, hätte ich nie gedacht, dass daraus bis zum heutigen Tage fast fünfzig Konzertbesuche werden würden. Von Anfang glaubte ich, an eine besondere Band geraten zu sein, die ein einzigartiges Lebensgefühl („das Seerische“Smilie vermittelt. Die SEER präsentierten sich wie eine große Familie, die sich prächtig versteht. Genau das, eine perfekte Live-Performance und die natürliche Art, auf das Publikum einzugehen, verlieh den SEER-Konzerten immer die besondere Note. Nichts wirkte künstlich oder aufgesetzt. Ein Rädchen griff ins andere. Die immer größeren Erfolge der letzten Jahre waren der verdiente Lohn dafür. Die Lorbeeren gebühren aber nicht einzelnen Personen, sondern der gesamten Band, zu der auch Alois immerhin zehn Jahre gehörte. Während die einen Akteure für die SEER an der Bühnenfront wirkten, hielt sich Alois als Keyboarder meist im Hintergrund. Das heißt aber längst nicht, dass er für die Zuhörer eine reine Randfigur darstellte. Im persönlichen Gespräch kam er immer sehr sympathisch rüber. Seine Art brachte ihm meines Erachtens eine hohe Wertschätzung beim SEER-Publikum ein. Kein Mensch kann daher unter objektiven Gesichtspunkten verstehen, weshalb Alois die SEER verlassen soll. Es gab und gibt keinen vernünftigen Beweggrund, eine personelle Umbesetzung in der Band vorzunehmen. Welcher Teufel hat die dafür Verantwortlichen eigentlich geritten, dort zu handeln, wo kein Handlungsbedarf bestand und besteht? Nach den vielen schönen Konzerterlebnissen hätte ich mir in den schlimmsten Träumen nicht ausmalen können, welch tiefer Kratzer dem lange Zeit harmonisch erscheinenden SEER-Gebilde nun ohne Not zugefügt wird.

Diese Aktion wirft bei vielen treuen SEER-Anhängern nun natürlich eine Reihe von Fragen auf. Da geht es zum Beispiel um Glaubwürdigkeit und Authentizität, und damit um die Grundfesten, auf denen der SEER-Erfolg bis heute aufbaute. Es mag sein, dass wir täglich (z. B. in der Arbeitswelt) mit personellen Veränderungen konfrontiert sind. Aber wie heißt es so schön: „Never change a winning team!!“ Und wenn sich ein Team erfolgreich bewährt hat, ist es nicht unbedingt an der Tagesordnung, dass man auf einen Teil davon einfach so verzichtet. Es sei denn, es stehen andere Zwecke entgegen, die man nicht so gerne nach außen trägt, weil sie dem Image schaden könnten.

Die gestern auf der Homepage erschienenen und nur durch die vorherigen Gästebucheinträge herbeigeführten Stellungnahmen von Fred Jaklitsch und Gustl Viertbauer dienen wohl eher dazu, den entstandenen Wirbel einzudämmen. Insbesondere hörten sich die Äußerungen von Fred Jaklitsch, als er kürzlich ein Interview bei einem Webradio gab, noch völlig anders an. Zudem kommt es auch darauf an, was man unter „an einem Strick ziehen“ oder „Auffassungsunterschiede zufriedenstellend für beide Seiten klären“ versteht bzw. wie man diese Begrifflichkeiten für sich definiert. Sofort im Anschluss an das veröffentlichte Statement wurde das Gästebuch auf der SEER-Homepage geschlossen. Wenn man sich weitere unerwünschte Meinungen ersparen möchte, ist das vielleicht sogar verständlich. Ich persönlich halte das Drehen am Personal-Karussell für kontraproduktiv und kann mich damit nicht identifizieren. Solange es nur ich bin, der so denkt, wird es die SEER in keiner Weise behelligen. Eine persönliche Frage an Sassy, Astrid, Dietmar, Jürgen, Tom, Wolfgang und Spitz darf noch erlaubt sein, weil sie mich besonders beschäftigt: „Warum geht Ihr diesen Weg eigentlich mit?“

Was bleibt? Durch die Seer-Veranstaltungen habe ich einige mir heute sehr wichtige Freunde gewonnen. Dafür bin ich immer noch unendlich dankbar. Und daran wird sich nichts ändern.

Liebe Grüße von Reinhard....
....und DANKE ALOIS


E-Mail

 
Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 -
Zurück  Weiter

Highspeed SSD Webspace bzw. Webhosting für Profis powered by Abonda.de
Hol Dir dein eigenes gratis Gästebuch!
Bitte aktiviere JavaScript!